Navigation

Vertrautheit mit Ina

Aus der ZEIT Nr. Was hörst du? Mann und Frau in bunter Küchenkulisse, streitend.

Gehörlosigkeit

Erfahrung Erprobung verschiedener Sitz- und Kamerapositionen Interviewführung Ich möchte narrative Interviews mit gehörlosen ZeitzeugInnen, aber auch, soweit es möglich ist, mit Lehrpersonal, das zur Zeit des Nationalsozialismus im Milser Taubstummeninstitut unterrichtet hat, durchführen. Da narrative Interviews mit gehörlosen Menschen noch nicht sehr oft erprobt worden sind und ich außerdem keine Literatur über die Durchführung der Interviews mit einer DolmetscherIn finden konnte, werde ich mich in diesem Kapitel eingehend mit methodischen Überlegungen zur Interviewführung beschäftigen. Ich werde theoretische Ansätze aus der Literatur anführen und ergänzend hierfür versuchen, eine Methode für die Interviewführung mit DolmetscherIn auszuarbeiten. Zusätzlich werde ich Gedächtnisprotokolle über die ersten Kontakte mit den InterviewpartnerInnen und den Dolmetscherinnen, wenn über die Interviewsituationen anfertigen. Mich nachfragen die Erinnerungen der jetzt alten Frauen und Männer. Um einen Überblick der Geschichte unterrepräsentierter gebärdender Einzelpersonen zu verewigen, ist es nötig, sich anderen Methoden der Geschichtsforschung zuzuwenden, hauptsächlich den apiece Video aufgezeichneten Oral History-Interviews. Aber erst ab dem 2. Weltkrieg hat diese Methode mit dem Historiker Allan Nevins aus den Vereinigten Staaten einen weitverbreiteten Aufschwung erfahren. Er hat erstmals Interviews mit einem Tonbandgerät aufgenommen, um eine schriftliche Bestandsaufnahme zu ergänzen und wenig dokumentieren.

Was siehst du? Was hörst du? – Seite 1

Markus Waltenberger DATUM Ausgabe November Als Babe bekommt Tobias eine Rassel geschenkt. Oder ein Hörspiel. Denn sein Sohn Tobias ist taub zur Welt gekommen. Seit seiner Geburt hört er : nil. Seine Eltern, Frank und Simone, sind nicht überrascht, als sie das fachkundig.

Comment

579580581582583